Ortsgemeinde Ober-Flörsheim
Sascha Leonhardt
Walterplatz 1
55234 Ober-Flörsheim

 

Telefon (06735 ) 218

Telefax (06735 ) 941847

E-Mail

 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Ortsgemeinde Ober-Flörsheim

Rathaus

Sascha Leonhardt

Walterplatz 1
55234 Ober-Flörsheim

Telefon (06735 ) 218
Telefax (06735 ) 06735

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.ober-floersheim.de

Öffnungszeiten:
Amtsstunde: Mittwochs 17:30 - 19:00 Uhr

++ +Die Amtsstunde findet bis auf Weiteres in der ehmaligen Gaststätte im EG der alten Gemeindehalle in der Turnhallenstr. statt +++

Vorstellungsbild

Ober-Flörsheim:

 

Ober-Flörsheim ist eine Rheinland-Pfälzische Ortsgemeinde im Landkreis Alzey-Worms.

Sie gehört zu den südlichen Gemeinden der Verbandsgemeinde Alzey-Land.

Umgeben von Weinbergen liegt das idyllische Ort auf einem Hochplateau in der Weinbauregion Rheinhessen.

Die Gemeinde  hat eine Fläche von 10,24 Quadratkilometer und 1261 Einwohner (Stand 31.12.2016) sie liegt 244 m ü.NHN.

Im Westen grenzt das Dorf an die Pfalz, mit dem Donnersberg, einem beliebtem Ausflugsziel, in Sichtweite.

Als Durchgangsstrasse fungiert die Bundesstrasse 271, welche weiter südlich im 12 km entfernten Bockenheim zur Deutschen Weinstrasse wird.

 

Die Verkehrsanbindung von Ober-Flörsheim ist hervorragend, in 5 km westlicher Richtung kann man auf direktem Weg auf die BAB 63, ebenso 5 km östlich die BAB 61, fahren.

Dadurch erreicht man in kürzester Zeit (30-45 min) die Metropolregionen Rhein-Main mit den Landeshauptstädten Mainz und Wiesbaden, die Stadt Frankfurt und ihren Flughafen.

 

Ebenso schnell ist man aber auch in der südlichen Metropolregion Rhein-Neckar mit den Städten Ludwigshafen und Mannheim. Aber auch Kaiserslautern oder Bingen und Bad-Kreuznach  liegen im 30 Minuten Radius der zentralen Lage von Ober-Flörsheim.

Trotz der guten Verkehrsanbindung ist Ober-Flörsheim ein ruhiger Ort mit viel Natur.

 

Geschichte von Ober-Flörsheim:

https://www.ober-floersheim.de/seite/223752/geschichte.html


Aktuelle Meldungen

Datenschutz (DSGVO)

(04.08.2018)

Sehr geehrte Besucher,

 

Sie haben sicher festgestellt, dass wir in letzter Zeit keine Beiträge mehr veröffentlicht haben. Grund war das inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung am 25.05.2018.

 

Sie haben sicher in der Presse oder anderen Medien sowie vielleicht auch im direktem Umfeld festgestellt, das dies ein "besonders" Thema ist. Die Unsicherheit für Webseitenbetreiber wie Vereine, Firmen und natürlich auch für Gemeinden war groß. Leider hat die notwendige Aufklärung für diese Betreiber lange gedauert. Wir haben die Homepage jetzt entsprechend der gesetzlichen Vorgaben angepasst und sind somit in der Lage Sie wieder über aktuelle Ereignisse in unserer Ortsgemeinde zeitnah zu informieren.

Auftrag ausgeführt

(07.10.2017)

Nachdem die Arbeiten an den Außenanlagen der Blücherhalle gestartet sind, beseitigte die Ehrenamtsgruppe Blüchers Ritter den nun störenden Ballfangzaun samt Geländer.

Die Metallkonstruktion wird durch die Umwandlung im Eingangs- und Terrassenbereich nicht mehr benötigt.

 

Wie die fleißigen Ritter schnell feststellen mussten, wurde in der Vergangenheit stabil gebaut! Es war der Einsatz von starken Winkelschleifern nötig um die Metallgerüste zu zerlegen. Dank guter Vorbereitung sowie Bereitschaft der Helfer auch eigenes Werkzeug und Material einzusetzen, war auch diese massive Konstruktion kein Problem für das sehr gut eingespielte Team.

 

Außerdem wurde das Geländer im südlichen Bereich, samt zugehörigen Betonfundamente entfernt. Dazu kam schweres Gerät in Form eines Baggers zum Einsatz.

 

Wir danken den Rittern: Dieter Schwarz, Dieter Blüm, Dennis Neef, Hans Jürgen Fuldner, Gunther Bechtel und Udo Heinz. Auch den Knappen Florian Dieterich, Joel und Nico Leonhardt sei gedankt.

Für den Gemeinderat waren im Einsatz: Matthias Schmitt, Carsten Dieterich, Stefan Dieterich, Steffen Neef und Bürgermeister Sascha Leonhardt

Für die zusätzliche Unterstützung mit dem Bagger ein besonderer Dank an Stefan Dieterich.

 

 

Update: Das restliche Geländer wurde am  21.10.2017 von Dieter Schwarz und Steffen Neef entfernt. Die Außenarbeiten konnten somit ohne Behinderung  weitergehen.

Vielen Dank an die Helfer !

 

 

S.N

Foto zur Meldung: Auftrag ausgeführt
Foto: Auftrag ausgeführt

Land bezuschusst neue Gemeindehalle in Ober-Flörsheim mit 1,12 Millionen Euro

OBER-FLÖRSHEIM - Die Steine, die Ortsbürgermeister Sascha Leonhardt vom Herzen gefallen sind, dürften im ganzen Alzeyer Land zu hören gewesen sein. Denn die Förderung ist da: Mit 1,12 Millionen Euro aus dem Investitionsstock bezuschusst das Land den Neubau der Ober-Flörsheimer Gemeindehalle, dies teilte der Landtagsabgeordnete Heiko Sippel (SPD) am Dienstag in einer Presseerklärung mit.

 

„Jetzt fängt die Arbeit an“

 

„Es ist toll, dass es gleich beim ersten Anlauf mit der Förderung geklappt hat, und dann noch in dieser Höhe“, freute sich Sascha Leonhardt im Gespräch mit der AZ. Das sei nicht alltäglich, zumal zwischen dem Plan, ein neues Bürgerhaus zu bauen und der Förderzusage keine zwölf Monate lägen. Der Ortsbürgermeister stellte aber auch klar, dass „jetzt die Arbeit erst anfängt“. Zwar liege der Gemeinde bereits ein grober Architektenentwurf für das mit 2,8 Millionen Euro bezifferte Bauprojekt vor (die AZ berichtete), nun gehe es jedoch darum, sich dezidiert mit der Innenausstattung zu befassen, die entsprechenden Gewerke auszuschreiben und schließlich konkrete Aufträge an die jeweiligen Firmen zu vergeben.

Ursprünglich hatte Sascha Leonhardt gehofft, im Frühjahr 2017 mit dem Bau der neuen Gemeindehalle beginnen zu können. In Anbetracht der frühen Zuschusszusage hofft der Ortschef nun aber auf einen früheren Termin. „Wenn wirklich alles absolut optimal läuft, sind wir vielleicht im Spätsommer 2017 schon mit dem Bau fertig.“ Das sei jedoch unter anderem vom Wetter abhängig und davon, wie schnell die bürokratischen Mühlen in den zuständigen Verwaltungen mahlen. „Ohnehin glaube ich nicht, dass der Zeitpunkt für die Bürger das Kernthema ist.“ Viel wichtiger sei, dass überhaupt gebaut werden kann.

 

Die neue Gemeindehalle soll die bisherige Halle ersetzen, die in den 20er Jahren erbaut wurde und mittlerweile so marode ist, dass sie aus Sicherheitsgründen beinahe komplett nicht mehr genutzt werden kann. Schon länger ist das Gebäude wegen Brandschutzmängeln gesperrt, konnte in dieser Zeit lediglich vereinzelt genutzt werden, etwa für das Training der Fastnachtstanzgruppen oder als Austragungsort der Geflügelschau.

 

Vereinsleben hat gelitten

 

Auf das Vereinsleben im Ort hatte diese Situation negative Auswirkungen: Fastnachtssitzungen etwa waren nach Flomborn ausgelagert, andere Veranstaltungen komplett gestrichen worden.

Die heruntergekommene Halle soll nach Plänen des Ortsgemeinderates abgerissen werden, nachdem sich eine Sanierung sowohl aus baulicher Sicht als auch aus Kostengründen als nicht sinnvoll erwiesen hatte. Das neue Gebäude soll in direkter Nachbarschaft auf einem Teil des nicht mehr genutzten Sportplatzes errichtet werden und Platz für rund 250 Personen bieten.

Die Umsetzung des finanziellen Großprojekts in Ober-Flörsheim war maßgeblich von entsprechenden Landeszuschüssen abhängig. Zuschüssen, die nun zugesagt sind. Und die bei Sascha Leonhardt so einige Steine vom Herzen fallen ließen.

Foto zur Meldung: Land bezuschusst neue Gemeindehalle in Ober-Flörsheim mit 1,12 Millionen Euro
Foto: Alte Gemeindehalle


Veranstaltungen

22.10.​2018
19:30 Uhr
Vorbesprechung Weihnachtsmarkt
Vorbereitungen sind voll im Gange für den traditionellen Flerschemer Weihnachtsmarkt, der am Samstag, den 1. Dezember in der Comenturei statt findet. Wie gewohnt übernimmt die Ortsgemeinde die Schirmherrschaft und der Landfrauenverein die ... [mehr]
 
18.11.​2018
Volkstrauertag
Volkstrauertag [mehr]
 
01.12.​2018
16:00 Uhr
Ober-Flörsheimer Weihnachtsmarkt
Im festlichen Flair findet der traditionellen Flerschemer Weihnachtsmarkt am Samstag, den 1. ... [mehr]
 
07.12.​2018
20:00 Uhr
Maddin " DENKE MACHT KOPPWEH"
p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 14.0px 'Trebuchet MS'; color: #000000; ... [mehr]